Bläserklasse

Bläserklassen sind seit dem Schuljahr 2005/2006 fester Bestandteil des musischen Profils unserer Schule. Zunächst in den Klassen 5 - 7 der Hauptschule angesiedelt, starten unsere Bläserklassen seit dem Schuljahr 2010/2011 bereits im dritten Schuljahr.

Christiane Niklas pixelio.deSeit wann gibt es Bläserklassen? | Das System Bläserklasse wurde in den 80er-Jahren von amerikanischen Highschool-Bands auf einzelne allgemeinbildende Schulen in Europa übertragen. In Deutschland haben sich Bläserklassen etwa ab dem Jahr 2000 allmählich verbreitet. Zunächst an Gymnasien, später auch an Realschulen, wurden Bläserklassen eingerichtet, die zumeist kooperativ zwischen Schule und Musikschule und/oder einem Musikverein betrieben wurden. Nur vereinzelte Hauptschulen in Baden-Württemberg haben es damals gewagt, eine Bläserklasse einzurichten. Oft sind die Projekte an der Finanzierung oder am fehlenden Interesse der Familien bzw. der Kommunen gescheitert.

Was ist eine Bläserklasse? | Im Prinzip orientiert sich die Besetzung einer Bläserklasse an den Instrumenten eines sinfonischen Blasorchesters. Im Angebot sind Querflöten, Klarinetten, Saxophone, Trompeten, Posaunen, Euphonien, Tuben - manchmal findet man auch Oboen, Waldhörner und Schlaginstrumente vor. Der Bläserklassenleiter beginnt das Jahr in der Regel mit einem Instrumentenzirkel. Alle Schülerinnen und Schüler probieren alle zur Verfügung stehenden Instrumente intensiv unter Anleitung einer oder mehrerer Fachlehrkräfte aus. In einem zweiten Schritt erfolgt dann die Zuteilung der Instrumente unter Berücksichtigung der Interessen der Kinder, ihrer Eignung und der Verfügbarkeit der Instrumente. Hauptziel ist es, ein gut klingendes und ausgewogen besetztes Orchester zu formieren.

Die Bläserklassen an der Braunenbergschule | Seit dem Schuljahr 2011/2012 bestehen an der Braunenbergschule pro Schuljahr zwei Bläserklassen. Die Kinder beginnen ihr gemeinsames Spiel in Klasse 3 und erweitern ihre Kenntnisse in Klasse 4. Eine Lehrkraft der Musikschule der Stadt Aalen bildet die Kinder in einer wöchentlichen Stunde an den Instrumenten aus. Von Anfang an, also vom ersten gespielten Ton an, üben und musizieren die Kinder dabei gemeinsam im Orchesterverbund.

Synergien | Kinder, die an der Bläserklasse teilnehmen, profitieren auch in anderen Lebensbereichen intensiv von diesem Projekt. Sie können sich besser in Gruppen einbringen, sie lernen, die Meinung anderer zu schätzen und zu respektieren. Sie stärken ihre Konzentrationsfähigkeit und ihre Ausdauer und verbessern ganz nebenbei auch ihre Feinmotorik. Die Merkfähigkeit wird gesteigert und sie können erlerntes Wissen (auch in anderen Schulfächern) besser anwenden.

Kosten | Die Bläserklasse kann nicht völlig kostenlos angeboten werden. Das hängt zum einen damit zusammen, dass der Unterricht von der Musikschule angeboten wird, zum anderen aber auch damit, dass die Schülerinnen und Schüler die Instrumente von der Schule zur Verfügung gestellt bekommen. Trotzdem sind die monatlichen Gebühren vergleichsweise niedrig.

Nähere Informationen erhalten Sie jederzeit bei der Schulleitung.