Schlossschule

MiF-Gruppe der Schloss-Schule Wasseralfingen

Die MiF-Gruppe (MiF = Mobile intensive Frühförderung) ist ein Angebot der Schloss-Schule Wasseralfingen (Schule für Sprachbehinderte) für 4- bis 6-jährige Vorschulkinder mit deutlichen Sprachentwicklungsverzögerungen oder Kommunikationsstörungen.

Mobile intensive Frühförderung 1Die Förderung erfolgt in einer Gruppe von maximal 8 Kindern, die sich an drei Tagen pro Woche trifft. Die Kinder werden von der erfahrenen Erzieherin, Frau Angstenberger, sowie der ehrenamtlichen Mitarbeiterin, Frau Stimmer, betreut. Zusätzlich erhalten sie Unterstützung und Förderung durch die Sonderschullehrerin, Frau Soravia, der Schloss-Schule Wasseralfingen. Die Sprachübungen werden in spielerische und motivierende Handlungszusammenhänge (z.B. Reise in den Urwald, Hexen und Zauberer, Zirkus) eingebaut. Die Kinder spielen, basteln, essen gemeinsam und machen vielfältige Bewegungs- und Sozialerfahrungen.

Der Teilnahme an der MiF-Gruppe geht eine Beratung an der Beratungsstelle der Schloss-Schule voraus. Eltern sprachauffälliger Vorschulkinder können sich zur Terminabsprache direkt an die Schloss-Schule wenden (Tel.: 07361 / 73050). Wenn ein Kind in die MiF-Gruppe aufgenommen wird, wird eine regelmäßige Teilnahme erwartet. Die Eltern müssen die Möglichkeit haben, ihre Kinder zu den vereinbarten Zeiten zu bringen und wieder abzuholen. Es wird ein Unkostenbeitrag von 40 Euro erhoben.

Dauer und Umfang | 4 bis 5 Monate dreimal wöchentlich jeweils 3 Stunden

Termine:

Beginn der MiF-Gruppe | Oktober bzw. Februar

Förderzeiten | montags nachmittags, dienstags und mittwochs vormittags

Förderort | Raum KT 34 (Braunenbergschule)

Förderinhalte | Lautanbildung, Wortschatzarbeit, Satzaufbau, Präpositionen, Mehrzahlbildung, mundmotorische Übungen, Sprachspiele und Sprechverse, musikalisch-rhythmische Übungen, Farben und Formen, Körperwahrnehmung


Mobile intensive Frühförderung 2

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gerne können Sie auch die Homepage der Schloss-Schule besuchen.